In Ulm 1.000, deutschlandweit 100.000

Offizielle Pressemitteilung der Veranstalter der Stop-Acta-Demo in Ulm

Am Samstag fand der weltweite Protesttag gegen das Anti-Piraterie-Abkommen ACTA (Anti-Counterfeiting Trade Agreement) statt. Deutschlandweit demonstrierten weit über hunderttausend Menschen, in Ulm laut Angaben der Veranstalter und der Polizei 1000. [1]

Das internationale Abkommen ACTA will die Informationsfreiheit im Internet beschränken, betrifft aber auch das Patentrecht, z.B. Generika im pharmazeutischen Bereich. Dadurch würden Medikamente erheblich teurer, was vor allem in Entwicklungsländern katastrophal wäre.

 

In Ulm wurden 5 Privatpersonen aktiv und wandten sich an die Piratenpartei, um an den weltweiten Protesten teilzunehmen. “Wir haben erst eine Demo für 50 Personen beim Ordnungsamt angemeldet”, erinnert sich David Kalwar, einer der Initiatoren, schmunzelnd.

Bei klirrender Kälte sind schließlich mehr als 1000 Menschen gekommen, nicht zuletzt da neben der Piratenpartei [2] auch die Grünen [3], die Jungen Liberalen, der AK Vorrat und der Chaos Computer Club Ulm aufgerufen hatten, an der Demonstration teilzunehmen. Dadurch wurde der Protest zur größten Demonstration in Ulm seit dem 1. Mai 2009, als tausende gegen eine Veranstaltung der NPD auf die Straße gingen.

Demo in Ulm

Sowohl die Kundgebungen auf dem Münsterplatz als auch der Demozug durch Ulm verliefen äußerst friedlich. Stärken und wärmen konnten sich die Demonstrationsteilnehmer an einer eigens dafür eingerichteten “Suppenküche” bei heißem Tee und Keksen. Um 15 Uhr ging es los mit Begrüßungsreden der Veranstalter und einem “Offenen Mikrophon”, bei dem jeder Bürger das Wort ergreifen durfte. Danach folgte ein Demonstrationszug durch die Ulmer Innenstadt und die Abschlußkundgebung wieder auf dem Münsterplatz. Beendet war die Veranstaltung gegen 17 Uhr.

Die Veranstalter und unterstützenden Gruppierungen möchten sich bei all denen bedanken, die in Ulm und weltweit trotz Kälte auf die Straße gegangen sind, um für ein gerechtes Urheberrecht und gegen Zensur und Überwachung zu demonstrieren.

Quellen:
[1] Teilnehmerzahlen
[2] Aufruf der Grünen
[3] Aufruf der Piraten

Siehe auch:
Pressemitteilung der Piratenpartei Baden-Württemberg


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 + = zwölf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Weitere Artikel in diesem Themenkreis:

Weitere Informationen

openantrag.de

Copywrongs.eu