Lisa Collins gegen Alkoholkonsumverbote

Lisa Collins zeigt sich besorgt über den neuerlichen Vorstoß der Grünen Spitzenpolitiker Winfried Kretschmann und Boris Palmer, sowie des SPD-Innenministers Reinhold Gall, Alkoholkonsumverbote auf öffentlichen Plätzen ins Polizeigesetz zu schreiben.

»Auch der Ulmer Oberbürgermeister Gönner setzt sich seit längerem für ein solches Verbot ein.« so die Direktkandidatin der Piratenpartei für die Bundestagswahl. »Ich will aber ein Ulm, das weiterhin lebt und jedem eine Teilnahme am öffentlichen Leben ermöglicht.«

Ein generelles Alkoholverbot in der Öffentlichkeit, wie es OB Gönner gefordert hat, lehnt die Piratenpartei ab.
»Und für die Problematik mit Jugendlichen auf den Donauwiesen gibt es schon entsprechende Gesetze. Besser wäre aber für diesen Fall Aufklärung und Anleitung, zum Beispiel durch Streetworker.«

Die Piratenpartei  ist zudem der Ansicht, dass es hier nicht darum geht, ein Problem zu beheben, sondern die Stadt zu “säubern”. Wie sonst kann die Diskussion auf dem Rücken vermeintlicher jugendlicher Kampftrinker geführt werden, während große Veranstaltungen, wie Volksfeste oder Fasching völlig unerwähnt bleiben? Immerhin zeigt die Erfahrung deutlich, dass zu keiner anderen Zeit so viele Betrunkene in der Innenstadt zu finden sind.

3x Bettl – Hexa.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 × acht =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Weitere Artikel in diesem Themenkreis:

Weitere Informationen

openantrag.de

Copywrongs.eu