Piraten begrüßen Closing der Sedelhöfe

Die Ulmer Piratenpartei begrüßt, daß es bei den Sedelhöfen endlich voran geht. Der Widerstand gegen das ursprüngliche Projekt war allerdings richtig, für die Verzögerung und die jahrelange Brache ist alleine die damalige Stadtspitze verantwortlich.

»Im jetzigen Konzept von DC Commercials wurden viele Forderungen der Piraten und der Bürgerinitiative Sedelhöfe umgesetzt, so zum Beispiel der Erhalt der öffentlichen Fläche oder des Zugangs zur Fußgängerzone. Hier hat der Investor bei der Kritik genau hingehört.«, betont die Ex-OB-Kandidatin Anja Hirschel.
Kritisch sehen die Piraten die dritte Etage der Tiefgarage, die mit mindestens 10 Millionen Euro für 200 Stellplätze doppelt so teuer ist wie üblich. »Es stellt sich die Frage, ab wann sich das für die Stadt rechnet, denn es wurde noch nicht klar kommuniziert, in welcher Form die Stadt an den Parkgebühren beteiligt werden soll.«, so Hirschel weiter.

Zur gestrigen Sitzung im Rathaus merkt Jochen Schmidberger an: »Den Antrag auf Streamen und Speichern der Sitzungen hatte der Gemeinderat letztes Jahr abgelehnt, aber wenn der SWR kommt, und die Chance besteht, ins Fernsehen zu kommen, hat niemand etwas dagegen. Hier muß man sich schon fragen, für wen diese Stadträte Politik machen.«


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 9 = neun

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Weitere Artikel in diesem Themenkreis:

Weitere Informationen

Termine

  • 11.03.:Landesparteitag
  • 18.03.:Stammtisch Ulm
  • 25.03.:Bundesparteitag
  • 15.04.:Stammtisch Ulm
  • 15.04.:Stammtisch Ulm
More »

Weitere Termine

openantrag.de

Copywrongs.eu